Kampf gegen Betrug bei Arbeitslosigkeit

Kostenlose Immobilienbewertung

Angesichts der rekordverdächtigen Arbeitslosigkeit im ganzen Land sollte es keine Überraschung geben, dass es auch eine Rekordzahl von Fällen von Arbeitslosigkeitsbetrug gibt. Nachdem ich in den letzten zwei Jahren viele Fälle von Arbeitslosigkeitsbetrug bearbeitet habe, habe ich einige gemeinsame Muster gesehen. Daher hoffe ich, dass dieser Artikel Menschen hilft, die wegen Arbeitslosigkeit betrogen oder angeklagt sind, genauso wie ich vielen meiner eigenen Klienten geholfen habe.

Das eigentliche Verbrechen des Arbeitslosenbetrugs ist ziemlich einfach. Es beinhaltet in der Regel eine Person Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn sie tatsächlich beschäftigt sind. In einigen Fällen behauptet die Person, dass sie überhaupt nicht arbeiten, um den maximalen Nutzen zu erzielen. In anderen Fällen behauptet die Person, dass sie weniger Stunden arbeiten, als sie tatsächlich sind, um mehr Leistungen zu erhalten, als sie es sonst können würden.

Der große Anstieg der Fälle von Arbeitslosigkeitsbetrug steht in direktem Zusammenhang mit der Ursache von Arbeitslosigkeit Betrug. Während es viele Menschen gibt, die nach Geld suchen, das sie nicht bekommen sollten, gibt es auch viele Menschen, die vom gesamten Prozess der Arbeitslosigkeit verwirrt sind. Daher hängen einige Fälle von Betrug bei Arbeitslosigkeit mit der Wirtschaft und dem Geldbedarf zusammen. Menschen, die niemals jemanden stehlen oder Drogen verkaufen würden, finden es leicht, eine kleine Lüge zu erzählen, um die Regierung dazu zu bringen, Ihnen mehr Geld zu geben, um über die Runden zu kommen. Andere Menschen verstehen jedoch nicht, wie der Prozess abläuft und fälschen versehentlich falsche Angaben, wenn sie in Arbeitslosigkeit berichten.

In beiden Fällen ist die Verteidigung die gleiche. Wie bei den meisten Wirtschaftsstraftaten ist die Tatsache, dass die Tat stattgefunden hat, nicht umstritten. Stattdessen steigt und fällt der Fall auf Absicht. Ohne jemanden zu gestehen, könnte es schwierig sein, eine betrügerische Absicht nachzuweisen. In der Rechtsprechung ging es oft um das, was der Person gesagt wurde, als sie sich zum ersten Mal für Arbeitslosigkeit anmeldeten. Hat jemand den Prozess erklärt? Gab es irgendeine Art von Orientierungsprozess? Hat die Person irgendeine Art von Broschüre erhalten, die erklärt, wie jede Woche zu berichten ist? Gibt es jemanden, der Fragen beantworten kann? Wenn dem Antragsteller das Verfahren nicht hinreichend erläutert wird, kann keine Perfektion erwartet werden. Fehler werden passieren und wenn sie es tun, sind sie kein Betrug.

Neben Ignoranz sind manchmal die Fehler auf falsche Anweisungen der Leute zurückzuführen, die für das örtliche Arbeitsamt arbeiten. Aufgrund von Budgetproblemen können diese Mitarbeiter unterwiesen und unterbesetzt sein. Infolgedessen können falsche Informationen an die Antragsteller ausgegeben werden. Wenn man sich darauf verlässt, ist es kein Betrug. Da der Staat die Beweislast beibehält, muss die Verteidigung nur eine glaubhafte Aussage über den Rat machen, um eine brauchbare Verteidigung zu gewährleisten. Je spezifischer der Klient in Bezug darauf sein kann, wer den Rat gegeben hat, wo und wann, desto praktikabler ist die Verteidigung.

Neben Fehlern über den Prozess können Verteidiger auch Ausnahmen von der Berichterstattung ausnutzen. Beispielsweise müssen sporadische und temporäre Arbeiten möglicherweise nicht gemeldet werden. Überprüfen Sie Ihre lokalen Gesetze und Regeln, um festzustellen, welche Ausnahmen existieren. Selbst wenn Ihr Fall mit dieser Ausnahme nicht übereinstimmt, kann eine vernünftige Person, wenn sie diese Ausnahme auslegen kann, eine brauchbare Verteidigung darstellen. Natürlich muss der Antragsteller nachweisen, dass er auf die eine oder andere Weise auf die Ausnahme aufmerksam gemacht wurde. Späteres Nachfragen wird nicht helfen.

Das Verhalten nach dem Fehler kann genauso hilfreich sein wie das Verhalten während der Erstmeldung. Zum Beispiel, wenn der Antragsteller das Problem entdeckt hat und versucht hat, jemanden darüber zu kontaktieren, gibt es dort wahrscheinlich keinen Betrug. Timing ist wieder alles. Wenn ein Ermittler für Arbeitslosigkeit Sie zuerst angerufen hat, ist es wahrscheinlich zu spät, etwas dagegen zu tun.

Da es viele Abwehrmechanismen gegen Arbeitslosigkeit gibt, ist es das Beste, sich zu verteidigen Verteidiger, bevor Sie etwas tun oder sagen. Mach dir keine Sorgen darüber, welche Nachricht es in die Arbeitslosigkeit schicken könnte. Glaube nicht, dass du dir selbst den Weg aus der Situation erklären kannst. Viele Menschen werden wegen Arbeitslosigkeit betrogen und viele von ihnen gestehen. Ohne ein Geständnis könnte es dem Staat schwerfallen, die Beweislast zu erfüllen, ganz gleich, wie gut die Beweise sind. Mit einem Geständnis jedoch hat der Staat normalerweise eine Slam-Dunk-Verurteilung. Nur ein Anwalt in Ihrem Staat kann Sie richtig beraten, was zu tun oder zu sagen ist, wenn Sie wegen einer Betrugsuntersuchung von Arbeitslosigkeit kontaktiert werden.

Was ist meine Immobilie wert

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und zum Höchstpreis


Source by Jef Henninger